Cecil

Gecrasht und gekrempelt: Die Hose Cecil New York macht Lust auf Frühling

27. Januar 2017

Im neuen Jahr prasseln wieder viele neue Trends auf uns ein und nicht jeder sollte jeden Trend mitmachen. Ihr müsst euch mit dem Mode-Statement schon wohlfühlen! Trends, die ihr ganz leicht aufnehmen könnt und bei denen ihr nicht zuerst lange überlegen müsst, ob sie zu eurem Typ passen, bietet die Cecil New York. Die Damenhose verbindet gleich zwei Trends aus dem Jahr 2017.Hose von Cecil New York in Olivgrün

Zum einen setzt die Stretchhose auf eine Crash-Optik. Der Stoff ist also geknittert und wirkt dadurch sehr lässig. Nach dem Waschen dürft ihr die Hose nicht bügeln, sondern müsst sie zerknautschen, damit sie ihren Look beibehält. Zum anderen wird die Cecil New York gekrempelt getragen und setzt damit auf einen weiteren Trend in diesem Jahr.

Und was passt besser zur Crash-Optik und zu gekrempelten Hosenbeinen als der Loose Fit? Genau deshalb hat die Hose auch einen lockeren Schnitt und wird erst zum Fuß hin schmaler. An der Hüfte sitzt sie niedrig. Der helle, leicht verwaschene Olivton macht bei dieser Hose so richtig Lust auf den Frühling. Als ob das Cecil-Modell noch nicht genug punkten kann, hat es auch noch ganz viele Details, die es so liebenswert machen. Es fängt an mit dem zweiten Knopf, der auf der Reißverschlussblende sitzt, geht weiter mit der Libelle, die es sich unter der rechten Fronttasche gemütlich gemacht hat, und endet bei den vielen Ziernähten, die zum Beispiel die Gesäßtaschen aufpeppen. Bei der Hose könnt ihr ständig etwas Neues entdecken!

Wer den lässigen Look noch verstärken will, kann zur Cecil New York ein schwarzes T-Shirt mit Patches kombinieren. Treibt es dabei nicht zu bunt, damit euer Outfit nicht zu überladen wirkt. Aber ein roter Kussmund, ein gelber Smiley oder ein lila Lippenstift dürfen es schon sein. Patches sind nichts für euch? Dann probiert doch mal ein Shirt mit großen Blumen als Motiv – beispielsweise rote und gelbe Blüten. An floralen Prints kommt ihr in diesem Jahr auch nicht vorbei!

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar